ARM IPO / Börsengang

ARM IPO (Börsengang)

In diesem Artikel erhalten Sie umfassende Einblicke in den bevorstehenden Börsengang (IPO) des Unternehmens ARM, der im September 2023 geplant ist. Erfahren Sie mehr darüber, wie das Mikrochip-Unternehmen diesen Schritt plant und welche Chancen es mit sich bringen könnte.


In diesem Artikel
Wann ist der Börsengang von ARM?
Wer ist Eigentümer von ARM?
Wie viel ist ARM wert?
Was macht ARM?
Ist ARM profitabel?
Wo kann man ARM-Aktien kaufen?

Der Aktienkurs von ARM



Wann ist der Börsengang von ARM?

Der Börsengang von ARM, dem im Vereinigten Königreich ansässigen Entwickler von Mikrochips, wird voraussichtlich am Donnerstag, dem 14. September 2023, stattfinden. ARM hat sich für einen Börsengang an der Nasdaq-Börse entschieden. Das Symbol der Aktie wird ARM lauten. Eine Reihe großer Namen wie NVIDIA, Apple, Alphabet und Samsung haben ihr Interesse am Kauf von Aktien im Rahmen des Börsengangs bekundet.

Wer ist Eigentümer von ARM?

ARM wurde 2016 von der japanischen Investmentgesellschaft Softbank gekauft. Der damalige Preis betrug 24 Milliarden Dollar. Softbank hat ARM von der Börse genommen. Nach diesem zweiten Börsengang von ARM wird Softbank weiterhin die meisten Stammaktien von ARM besitzen.

Bis 2016 waren die Aktien von ARM sowohl in London als auch in New York notiert. Diesmal entscheidet sich ARM dafür, nur an der Nasdaq in New York gelistet zu werden. Dies ist eine große Enttäuschung für britische Politiker, die versuchen, die Londoner Börse als attraktiv für Technologieunternehmen zu bewerben. Immer mehr europäische Unternehmen (Linde, Birkenstock, ARM...) entscheiden sich für eine Notierung außerhalb Europas.


Trading Demokonto: US-Aktien kostenlos in unserer Trading-Plattform Freestoxx testen

Freestoxx Demo ARM US-Aktien

7 Tage lang unverbindlich Demo nutzen

Mit virtuellem Geld risikofrei Strategien testen

Mobile App und webbasierte Plattform

Realtime-Kurse in der Demo


Kostenlose Demo Freestoxx.



Wie viel ist das Unternehmen ARM wert?

ARM schätzt seine Marktkapitalisierung auf 52 Mrd. $. Bei einer kürzlich erfolgten Aktientransaktion zwischen Softbank und Vision Fund wechselten Aktien im Wert von 65 Mrd. $ den Besitzer. Die Spanne für den Börsengang wird auf 30 bis 70 Mrd. Dollar geschätzt.

Unabhängig vom endgültigen Wert ist der Börsengang von ARM einer der größten und wichtigsten Börsengänge der letzten Jahre.

Was macht ARM?

Das britische Unternehmen ARM entwickelt Prozessoren und andere Mikrochips. Das Unternehmen stellt selbst keine Produkte her. Seine Tätigkeit beschränkt sich auf den Verkauf von Lizenzen an andere Unternehmen. ARM positioniert sich selbst als Forschungs- und Entwicklungszweig der gesamten Mikrochip-Industrie.

ARM verdient den Großteil seines Geldes mit den Lizenzgebühren, die es jedes Mal erhält, wenn ein Unternehmen einen Chip auf der Grundlage eines ARM-Designs herstellt. Dank der Marktdominanz des Unternehmens wurden bis zum vergangenen Jahr mehr als 160 Milliarden Chips auf der Grundlage von ARM-Designs hergestellt.


ARM IPO Banner

ARM ist 1990 aus dem Computerunternehmen Acorn Computers hervorgegangen. Damals war das Unternehmen an einem Joint Venture mit Apple beteiligt. Dieses Joint Venture sollte Chips für den ersten Handheld-Computer von Apple herstellen. Das Unternehmen floppte, woraufhin Apple seine 43%ige Beteiligung an ARM verkaufte. Mit dem Erlös wurde NeXT gekauft, ein amerikanisches Technologieunternehmen, das von Apples ehemaligem CEO Steve Jobs gegründet wurde.

Bald darauf begann Nokia, ARM-Designs zu verwenden, und Ende der 1990er Jahre tat dies auch der Rest der Mobiltelefonbranche. Auch Apple begann, ARM-Chips für den ersten iPod, das iPhone und das iPad zu verwenden.

Die von ARM entwickelten Chips sind heute in einer Vielzahl von Geräten zu finden, darunter Tablets, Computer, intelligente Fernsehgeräte, intelligente Häuser, Elektrofahrzeuge, Drohnen, elektronische Reisepässe und sogar automatische Straßenlaternen. Die Technologie von ARM findet sich in etwa 95 % der weltweiten Smartphones - darunter Apple, Android und Samsung - und in 95 % der in China entwickelten Chips.

 Freestoxx garantiert bei dem Kauf Ihrer Aktien immer den besten Ausführungskurs

Hintergrund ist die Orderausführung gemäß der NBBO-Regel der SEC. Daraus ergibt sich für den Broker die Verpflichtung, beim Kauf und Verkauf von Wertpapieren für seine Kunden die Aufträge zum besten verfügbaren (niedrigsten) Ask-Preis und zum besten verfügbaren (höchsten) Bid-Preis auszuführen.


Ist ARM profitabel?

Ja. ARM erzielte in den 12 Monaten bis zum 31. März einen Nettogewinn von 534 Millionen Dollar. Das waren 5 % weniger als im Vorjahr. Der Umsatz von ARM belief sich im gleichen Zeitraum auf 2,7 Mrd. $, was einem Rückgang von 1 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Der Rückgang bei Umsatz und Gewinn ist auf den schwächeren Markt für Mobiltelefone zurückzuführen. ARM versucht, dies auszugleichen, indem es sich in neuen Bereichen wie Mikrochips für selbstfahrende Fahrzeuge und Cloud Computing positioniert.

Schätzungen zufolge verwenden fast 70 % der Weltbevölkerung ein Produkt mit einem Chip, der auf einem ARM-Design basiert.


Mit Freestoxx zahlen Sie 0.00€ Kommission beim Handel

ARM Chipentwickler

Wo kann man ARM-Aktien kaufen?

ARM hat sich für eine Notierung an der Nasdaq in den Vereinigten Staaten entschieden. Das Symbol wird ARM lauten. Dieser Schritt reiht sich in die Entwicklung großer Unternehmen ein, wie etwa Linde, das seine Börsennotierung in Deutschland zurückgezogen hat und nun an den US-Börsen gelistet ist. Freestoxx stellt im Bereich der US-Aktien eine feste Größe dar und schafft optimale Rahmenbedingungen für den Handel.


Freestoxx Konditionen und Schritte zum ersten Trade

Freestoxx verfolgt das Prinzip "Bezahlen Sie nur, was Sie nutzen". Beim Handel mit Aktien oder Optionen fallen keine Kommissionsgebühren an. Zusätzliche spezialisierte Dienstleistungen können im Shop erworben werden wie zum Beispiel der Handel mit Hebeln oder Stock-Box-Service, der es Ihnen ermöglicht, ein automatisiertes Portfolio von Nasdaq-Aktien zu erstellen.

Echtzeit-Börsenkurse

1. Echtzeit-Börsenkurse

Profitieren Sie von Echtzeit-Börsenkursen, um fundierte Entscheidungen zu treffen. Verfolgen Sie die aktuellen Entwicklungen live und ohne Verzögerungen.

Demokonto nutzen

2. Demokonto nutzen

Testen Sie Ihre Trading-Strategien risikofrei auf unserem Demokonto. Erteilen Sie bereits hier Aufträge und optimieren Sie Ihre Trading-Fähigkeiten ohne reales Geld zu investieren.

Einzahlen und traden

3. Einzahlen und traden

Nach der Kontoeröffnung erhalten Sie umgehend eine E-Mail mit Informationen zur Einzahlung auf Ihr neues Konto. Beginnen Sie sofort mit dem Handel, indem Sie Geld einzahlen.


ARM bei Börsenstart handeln

Bei Freestoxx zahlen Sie 0,00€ Kommission.

Kostenloses Konto schnell und einfach eröffnen in nur 10 min

Konto eröffnen und kommissionsfrei Aktien und Optionen handeln



Shein-IPO (Börsengang)

Shein-IPO

Alles Wichtige über den Börsengang von Shein. Hat der chinesische Billig-Modehändler an der US-Börse eine Chance? Zum Beitrag.

In einen IPO investieren

Börsengänge (IPO) 2023/2024

In diesem Beitrag erfahren Sie, was ein IPO ist und was Sie beim Kauf einer solchen Aktie beachten sollten.

Weiterlesen

Der Stock-Box Service.

In Top Aktien investieren

Mit unserem Stock-Box Service ermöglichen wir Ihnen automatisch in die Top-Performer der letzten drei Monate zu investieren.