Tesla Aktie (Nasdaq TSLA): Marktdaten

Tesla Aktie (Nasdaq) – Kurs und kompakte Marktdaten

WKN: A1CX3T | ISIN: US88160R1014 | Symbol: TSLA


Mit der Trading-Plattform oder App von Freestoxx zahlen Sie 0.00€ Kommissionen.


Tesla Aktie News – Alles Wichtige auf einen Blick


Starke Statements stützen Aktienkurs

April 2024: Zum ersten Mal seit vier Jahren hat Tesla im ersten Quartal weniger Fahrzeuge ausgeliefert. Um genau zu sein -8,5% weniger im Vergleich zum ersten Quartal des letzten Jahres. Der Aktienkurs von Tesla konnte die Nachricht jedoch verkraften und stieg an. Und warum? Zunächst gab es eine aufmunternde Ansprache von Elon Musk. Tesla ist ein Technologieunternehmen und sollte wie ein Technologieunternehmen bewertet werden. Wer Tesla als Autohersteller sieht, sollte keine Tesla-Aktien kaufen, so Musks Ansicht. Die Wall Street zeigte sich jedoch eher zufrieden mit der Aussage, dass das kostengünstige 30.000-Dollar-Modell ohnehin kommen würde. Hartnäckigen Gerüchten zufolge wird sich Tesla auf Robo-Taxis und selbstfahrende Fahrzeuge konzentrieren. Das preisgünstige Modell wird nicht nur kommen, sondern auch früher, nämlich Anfang 2025. Die Anleger sind gespannt, ob dies ausreicht, um den Aktienkurs auch in den kommenden Tagen zu stützen.


Tesla-Aktienkurs stürzt ab

Januar 2024: Die Quartalsergebnisse von Tesla lagen unter den Erwartungen. Der Umsatz und, was noch wichtiger ist, der Gewinn pro Aktie gingen zurück. Tesla könnte im Jahr 2023 38 % mehr Autos ausliefern. Das ist nicht schlecht, aber das Ziel des Autobauers sind durchschnittlich 50 % mehr Auslieferungen. Das wird schwierig werden. Tesla arbeitet fieberhaft an einem neuen Modell. Vermutlich wird es ein günstigeres Modell sein. Dieses Modell kann auf dem chinesischen Massenmarkt konkurrieren. Tesla ist profitabel und damit vielen unrentablen Elektroautoherstellern einen großen Schritt voraus. Die Gewinnspanne sank zum Teil wegen der Produktionskosten für den neuen Pick-up (Cybertruck). Ein günstigeres Modell könnte die Gewinne ebenfalls belasten.


Tesla-Aktien im Jahr 2024

Januar 2024: Seit Anfang des Jahres ist der Aktienkurs von Tesla um 13,2 % gefallen. Die Zahl der auf Lager befindlichen Fahrzeuge nimmt zu und insbesondere in China muss Tesla die Preise senken, um zu verkaufen. Mehr Produktion bedeutet zwar niedrigere Kosten pro Fahrzeug, aber dies scheint durch den Preisverfall ausgeglichen zu werden. Die Wall Street beobachtet daher jede Information, die etwas über die Gewinnspanne aussagt, mit Skepsis. Auf der Grundlage der anstehenden Geschäftszahlen werden die Analysten ihre Kurszielschätzungen anpassen. Die Meinungen sind geteilt. Derzeit liegt das durchschnittliche Kursziel bei 230 $ und die durchschnittliche Bewertung lautet "Halten".


Förderungen für Tesla-Käufer

Dezember 2023: Am 1. Januar 2024 treten in den USA neue Regeln für die Förderung in Höhe von 7.500 Dollar beim Kauf eines Elektrofahrzeugs in Kraft. Die neuen Regeln sind eine Mischung aus Preis, Einkommen, Fahrzeugtyp, Produktionsstandort usw. So gibt es keine Subventionen mehr für Fahrzeuge mit einem Preis von über 55.000 Dollar und für SUVs über 80.000 Dollar. Wer mehr als 150.000 Dollar verdient, geht ebenfalls leer aus. Wenn man alle Regeln anwendet, gibt es nur 10 Fahrzeuge, die für die volle Subvention von 7.500 Dollar in Frage kommen. Positiv zu vermerken ist, dass Tesla drei Fahrzeuge auf der Liste hat.

Tesla-Aktienkurs fällt weiter

November 2023: Die Tesla-Aktie befindet sich auf dem niedrigsten Stand seit mehr als fünf Monaten. Dies kommt nach den schweren Verlusten, die wir gestern gesehen haben, als die Aktie aufgrund von Befürchtungen zusammenbrach, dass die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen trotz der Welle von Preisnachlässen, die wir dieses Jahr gesehen haben, zurückgeht.

Tesla-Aktienkurs stark angeschlagen

Oktober 2023: Die beiden von Analysten befürchteten Entwicklungen sind eingetreten. Tesla hat im dritten Quartal weniger Fahrzeuge ausgeliefert als geplant. Und die Gewinnmarge sank stärker als erwartet. Die Gewinnmarge, die zuletzt bei rund 20% lag, sank auf 7,6%. Der von Tesla geführte Preiskrieg drückt eindeutig auf die Marge. Der Gewinn kam zustande, da Tesla die Kosten senkte. Der Autobauer erklärte, dass dies der Schwerpunkt für die nahe Zukunft sei. Tesla belastet die Aktienkurse anderer Elektroautohersteller wie Lucid Group, NIO, Li Auto und Xpeng.

Deutlich weniger Auslieferungen

Oktober 2023: Der Aktienkurs von Tesla fällt, nachdem die Auslieferungen im dritten Quartal deutlich geringer als erwartet ausgefallen sind. Die Verfehlung ist umso schwerwiegender, als die Analysten ihre Prognosen bereits im Vorfeld des Updates gesenkt hatten. Tesla macht Unterbrechungen in der Produktion dafür verantwortlich. Der Rückgang der Auslieferungen schürt die Befürchtung, dass weitere Preissenkungen erforderlich sein werden. Tesla bekräftigt sein Ziel, bis 2023 1,8 Millionen Autos zu produzieren. Die Gewinnschätzungen für das dritte Quartal sind nun in Gefahr und werden vor den Finanzergebnissen im Laufe dieses Monats gesenkt werden.

Starker Anstieg des Aktienkurses

September 2023: Die Geschäftsbank Morgan Stanley stuft Tesla-Aktien als "Top Pick" ein. Das Kursziel wurde um 60% von $250 auf $400 angehoben. Vor dieser Aussage war Morgan Stanley gegenüber Tesla noch zurückhaltend. Warum also hat die Geschäftsbank heute Morgen ihren Kurs geändert? Nach Ansicht der Analysten geht die Zukunft der Automobilindustrie nun eindeutig in Richtung selbstfahrender Fahrzeuge und Robo-Taxis. Tesla ist in diesem Bereich stark, u.a. mit seinem so genannten Dojo-Supercomputer ist das Unternehmen weit voraus.

Schlüsselperson geht

August 2023: Der Aktienkurs von Tesla fällt. Der Finanzchef des Unternehmens, Zachary Kirkhorn, tritt von seinem Posten zurück. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass Tesla nach der Übernahme des CFO-Postens durch Kirkhorn zügig begann, Gewinne zu erzielen. Kirkhorn war eindeutig einer der Hauptverantwortlichen für den Erfolg von Tesla in den letzten Jahren. Mehr noch, er wurde als einer der wenigen angesehen, die möglicherweise die Rolle des CEO von Elon Musk übernehmen könnten.

Gemischte Zahlen

Juli 2023: Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen hat sich der Aktienkurs von Tesla wenig bewegt. Es war eindeutig eine Mischung aus guten und nicht so guten Nachrichten. Die Verkäufe stiegen um 47 %(!) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Es wurden mehr Tesla-Autos verkauft und auch tatsächlich ausgeliefert. Der Ausbau der Ladestationen geht reibungslos voran. Aber. die Gewinnmarge sinkt weiter. Die Bruttomarge lag in diesem Quartal bei 19,2 %. Im gleichen Quartal des letzten Jahres lag die Marge bei 27,9 % und im vorherigen Quartal bei 21,1 %. Es war bereits bekannt, dass Tesla Preisnachlässe und Rabatte gewähren musste, um den Absatz zu steigern. Die Wall Street hätte sich für dieses Quartal ein Ende dieses Margenverfalls gewünscht. Dennoch sind 19,2 % in der Automobilbranche keine schlechte Gewinnspanne. Tesla ist der einzige Elektrofahrzeughersteller, der profitabel ist. Der Preiskampf setzt Konkurrenten wie Rivian und Nio unter Druck, da ihre Verluste steigen.

Tesla hat Momentum

Juni 2023: Der Automobilhersteller lieferte im Juni 93.680 Fahrzeuge aus seinem Werk in Shanghai aus. Davon wurden 19.486 Fahrzeuge in andere Regionen exportiert. Dies ist ein Anstieg von 20,6 % gegenüber dem Vormonat. Diese Zahlen deuten darauf hin, dass Tesla in der zweiten Jahreshälfte einen starken Wachstumsschub verzeichnen könnte. Jefferies schätzt, dass der Aktienkurs auf 265 $ steigen könnte.

Tesla-Kurs tritt auf der Stelle

Juni 2023: Die beeindruckende Rallye der Tesla-Aktie fand ein Ende, nachdem Barclays und Morgan Stanley erklärt hatten, dass der Aktienkurs ein faires Niveau erreicht hat. Goldman Sachs stufte Tesla in die Kategorie "Neutral" ein, erhöhte jedoch das Kursziel auf 248 $. Es scheint, als würde der Aktienkurs nun eine Weile auf der Stelle treten.

Noch mehr gute Nachrichten

Juni 2023: Nachdem sich bereits Ford und General Motors für die Standardisierung des Tesla-Steckers entschieden haben, ist nun der Konkurrent Rivian an der Reihe. Auch Rivian wird den Tesla-Stecker in seine Fahrzeuge einbauen. Außerdem erhalten Rivian-Besitzer Zugang zum Tesla-Supercharger-Netzwerk. Rivian wird weiterhin sein eigenes Netz ausbauen, bietet seinen Kunden aber dadurch Zugang zu mehr Ladestationen. Der Tesla-Stecker ist jetzt der nordamerikanische Ladestandard (NACS).

Aktienkurs steigt 10 Tage in Folge

Juni 2023: Seit Januar 2021 hatte der Aktienkurs von Tesla ein sehr starkes Momentum. Tesla schloss sowohl mit Ford als auch mit General Motors einen Deal ab. Die beiden Autohersteller gaben bekannt, dass sie den Tesla-Stecker als Standard verwenden und das Tesla-Supercharger-Netzwerk nutzen werden. Der Tesla-Stecker wird damit zum Standard auf dem US-Markt. Das Supercharger-Netz kann in Zukunft mit Millionen neuer Nutzer rechnen.

Ist Tesla eine KI-Aktie?

Juni 2023: Der Aktienkurs von Tesla ist auf dem höchsten Stand seit drei Monaten. CEO Elon Musk sagte, Tesla sei die am weitesten fortgeschrittene Aktie für künstliche Intelligenz (KI) der Welt. Dies würde innerhalb weniger Jahre zu einem ChatGPT-ähnlichen Durchbruch führen, wenn Tesla seine selbstfahrende Technologie auf die Millionen von Tesla-Autos auf unseren Straßen loslässt. Morgan Stanley war nicht so begeistert. Die Investmentbank warnte die Anleger davor, sich zu sehr auf das KI-Potenzial von Tesla einzulassen. "Wir denken, dass es sich um ein Autounternehmen handelt" sagte Analyst Adam Jonas. Der Aktienkurs von Tesla, insbesondere in den nächsten 12 Monaten, ist einfach eine Funktion von Angebot und Nachfrage auf dem Automarkt.

Bittere Pille für Leerverkäufer

Mai 2023: Die Tesla-Aktie spielt den Leerverkäufern einen Streich (lesen Sie auch: Was ist ein Short Squeeze?). Während der Aktienkurs in diesem Jahr um 90 % gestiegen ist, sitzen die Leerverkäufer laut Reuters auf einem Verlust von 3,65 Mrd. USD. Damit liegt Tesla unter den ersten drei. Leerverkäufer von Mikrochip-Champion NVIDIA haben bisher 5 Mrd. $ verloren. Leerverkäufer von Apple haben in diesem Jahr 4,47 Mrd. $ verloren.

Gute News sind schlechte News

April 2023: Der Elektrofahrzeughersteller produzierte und lieferte im ersten Quartal 2023 eine Rekordzahl von Fahrzeugen aus, konnte die Märkte jedoch nicht beeindrucken. Der Anstieg der Auslieferungen um 36 % im Vergleich zum Vorjahr blieb hinter dem von Tesla angestrebten Wachstum von 50 % zurück. Tesla senkte im ersten Quartal mehrmals die Preise, aber dennoch sahen wir nur eine bescheidene Verbesserung der Verkaufszahlen. Im Moment leidet die Rentabilität von Tesla unter den Preissenkungen, und es gibt Anzeichen dafür, dass dies nicht zu dem großen Anstieg der Nachfrage führt, den die Märkte erhofft hatten.

Tesla-Aktienkurs erhält heftigen Schlag

März 2023: Tesla fällt um mehr als 6%. Die Anleger verließen die mit Spannung erwartete Investorenveranstaltung enttäuscht. Tesla gab zu wenig Informationen über zu wenige Themen. Es fehlte an vielen Fronten an Details, einschließlich der finanziellen Aussichten und wann neue Modelle auf den Markt kommen werden. Die größte Enttäuschung war jedoch das Fehlen von Informationen über ein neues, günstigeres Auto. Die Tesla-Ingenieure sagten zwar, dass sie die Produktionskosten für die künftige Fahrzeuggeneration halbieren würden, gaben aber keinerlei Ausblick. Tesla wird außerdem bis zu sechsmal mehr investieren müssen als bisher, um die Kapazität zu verzehnfachen.

Freispruch für Elon Musk

Februar 2023: CEO Elon Musk wurde am Freitag von einem Geschworenengericht vom Vorwurf freigesprochen, er habe 2018 Investoren getäuscht, als er sagte, er habe eine Finanzierung für die Übernahme und das Delisting des Unternehmens arrangiert. Musk sagte, dass er die einstimmige Entscheidung der Geschworenen, ihn nicht schuldig zu sprechen, sehr schätze.

Tesla-Aktienkurs hat Rückenwind

Februar 2023: Tesla hat im Januar 66.051 in China hergestellte Fahrzeuge verkauft. Das waren 18 % mehr als im Dezember und 10 % mehr als im Vorjahr. Laut Reuters wird Tesla die Produktion in China weiter steigern. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) meldete heute, dass im Januar 4.241 Tesla-Fahrzeuge in Deutschland zugelassen wurden, ein Jahr zuvor waren es nur 419. Tesla hat im vergangenen Jahr eine Fabrik in Deutschland eröffnet. Auch hier wird die Produktion hochgefahren. Die nächste Fabrik würde in Mexiko entstehen.


Kostenlose Freestoxx-Demo

7 Tage lang unverbindlich Demo testen

Mit virtuellem Geld risikofrei Traden

Realtime-Kurse bereits in der Demo




Videoanalyse zur Tesla Aktie


Das Video umfasst sowohl eine fundamentale als auch eine technische Analyse sowie eine Betrachtung der aktuellen Markttrends. Ziel ist es, den Zuschauern eine fundierte Meinung über die zukünftige Entwicklung der Tesla-Aktie zu vermitteln. In der Analyse wird auch auf aktuelle Nachrichten und Ereignisse rund um Tesla und Elektromobilität Bezug genommen, um mögliche Risiken und Chancen für Anleger aufzuzeigen und auf dieser Basis eine Tendenz zum Kauf oder Verkauf der Tesla-Aktie zu geben.

Weitere Analysen auf unserem YouTube-Kanal


Tesla Aktie technische Analyse



Tesla Aktie Prognose und Kursziel


Kaufen : 22
Halten : 20
Verkaufen : 11
Kursziel Ø
: 183,03 $
Allzeithoch
: 407,36 $

Juni 2024: 53 Analysten geben eine Stellungnahme zu Tesla ab. Die Meinung ist für die nächsten 12 Monate ist ziemlich ausgeglichen mit Tendenz zum Kauf. Fast die Hälfte der Analysten empfiehlt die Aktie zu kaufen, während ungefähr ein Drittel der Analysten neutral gestimmt ist.


 Freestoxx garantiert bei dem Kauf Ihrer Aktien immer den besten Ausführungskurs

Hintergrund ist die Orderausführung gemäß der NBBO-Regel der SEC. Daraus ergibt sich für den Broker die Verpflichtung, beim Kauf und Verkauf von Wertpapieren für seine Kunden die Aufträge zum besten verfügbaren (niedrigsten) Ask-Preis und zum besten verfügbaren (höchsten) Bid-Preis auszuführen.


Ihr Kostenvorteil, wenn Sie Tesla Aktien über Freestoxx handeln

Beispiel: Kauf und Verkauf von 160 Tesla Aktien zu einem Marktpreis von 197,50 $

Broker
Gesamtkosten Kommissionen Währungswechselgebühren Spreadaufschlag
Freestoxx 0,00 $ 0,00 $ 0,00 $ 0,00 $
DEGIRO 162,40 $ 2,20 $ x 2 79,00 $ x 2 0,00 $
Trade Republic 40,80 $ 1,10 $ x 2 0,00 $ 38,60 $
Lynx Brokers 27,80 $ 8,90 $ x 2 5,00 $ x 2 0,00 $

* Marktpreis dient als Veranschaulichung und kann von der Realität abweichen.

Eine ausführlichere Kosten- und Leistungsgegenüberstellung finden Sie in unserem Brokervergleich.


Markus Gabel Referenz

Tesla Inc: Unternehmensprofil


Name : Tesla Inc.
Sektor : Automotive (Elektromobilität)
Sitz : Austin (Texas)
Börse : Nasdaq
Index : Nasdaq 100, S&P 500

Tesla Inc. ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das Elektroautos, Solardächer, Energiespeichersysteme und weitere Produkte für erneuerbare Energie produziert und vertreibt. Das Unternehmen wurde im Jahr 2003 von Elon Musk, Martin Eberhard, Marc Tarpenning, JB Straubel und Ian Wright gegründet und hat seinen Hauptsitz in Palo Alto, Kalifornien.


Realtime-Kurse von Freestoxx

Tesla Realtime Aktienkurs

Im Freestoxx-Demo-Konto können Sie sieben Tage lang Realtime-Daten nutzen und testen. Auf Ihrem Live-Konto stehen Ihnen diese Daten dauerhaft zur Verfügung, solange Sie mindestens einen Trade pro Monat durchführen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen




Tesla-Aktien handeln?

Bei Freestoxx zahlen Sie 0,00 € Kommission.

Kostenloses Konto schnell und einfach eröffnen in nur 10 min

Konto eröffnen und kommissionsfrei Aktien und Optionen handeln



Cannabis-Aktien

Cannabis-Aktien im Fokus. Welche Aktien sind es wert im Hype der Branche genauer betrachtet zu werden? Zum Beitrag.

In einen IPO investieren

In diesem Beitrag erfahren Sie, was ein IPO ist und was Sie beim Kauf einer solchen Aktie beachten sollten.

Der Stock-Box Service.

Mit unserem Stock-Box Service ermöglichen wir Ihnen automatisch in die Top-Performer der letzten drei Monate zu investieren.