Die Tesla Aktie: Kurs und Nachrichten


Tesla Aktie Kaufen oder verkaufen?

 

Nachrichten zur Tesla Aktie (Nasdaq Ticker TSLA)

26.7.2022 Gestern wurde bekannt, dass Tesla sein Investitionsbudget um mehrere Milliarden Dollar erhöht hat. Tesla will in diesem Jahr sowie in den Jahren 2023 und 2024 zwischen 6 und 8 Milliarden Dollar ausgeben. Dies ist mehr als das geplante Budget von 5 bis 7 Milliarden Dollar. Musk warnte, dass die neuen Fabriken in Deutschland und den USA viel Geld "verbrennen", da sie mit dem Hochfahren der Produktion zu kämpfen haben. Die Tatsache, dass Tesla noch mehr Geld in die neuen Fabriken pumpt, kommt unerwartet. Der Markt mag keine Überraschungen. Diese Nachricht kann jedoch auch positiv gesehen werden. Der Aktienkurs ist relativ stabil.

22.7.2022 Nach den guten Ergebnissen Anfang der Woche hat JPMorgan sein Kursziel für die Tesla Aktie angehoben. Die Bank ist zuversichtlich, dass Tesla in der zweiten Jahreshälfte 2022 wie versprochen ein Rekordergebnis erzielen wird. JPMorgan erklärte, dass die Gewinnmarge von Tesla beeindruckend sei und sich weiter verbessern werde. Das durchschnittliche Kursziel aller Analysten für Tesla liegt bei 950 Dollar für die nächsten 12 Monate.

21.7.2022 Um den derzeitigen Widerstand zu durchbrechen, muss die Tesla Aktie über 775 $ steigen. Dann wird ein Kursniveau von 828 $ in Sicht sein. Die 44 Analysten, die Tesla verfolgen, haben ein durchschnittliches Kursziel von 886 $. Dies bedeutet, dass in den nächsten 12 Monaten ein Aufwärtspotenzial von mehr als 19 % gegenüber dem aktuellen Kurs besteht.

21.7.2022 Tesla konnte im zweiten Quartal sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn ein starkes Wachstum erzielen. Das Unternehmen wird in diesem Jahr 50 % mehr Autos ausliefern. Bis Ende 2022 soll der Zähler 1,4 Millionen Einheiten erreichen. Wachstum und Produktionskapazität sind der Schlüssel. CEO Elon Musk sagte, es gebe mehr als genug Nachfrage, und die bei weitem größte Herausforderung sei die Produktionskapazität. Auch in finanzieller Hinsicht gibt es gute Nachrichten. Elon Musk zeigte sich im vergangenen Monat noch besorgt über die riesigen Geldmengen, die die neuen Fabriken verschlingen. Ein Mangel an Bargeld ist für jedes Unternehmen existenzbedrohend. Allerdings beendete Tesla das zweite Quartal mit 18,9 Milliarden Dollar an (Quasi)-Barmitteln. Tesla generiert Bargeld, denn am Ende des ersten Quartals betrug der Bargeldbestand 18,0 Milliarden Dollar.

20.7.2022 Heute geht es im Videoformat "US-Aktien im Fokus" um den Elektroauto-Pionier Tesla. So wird ganz aktuell auf den US-amerikanischen Autohersteller, der neben Elektroautos auch Batteriespeicher und Photovoltaikanlagen produziert, aus Sicht der Modellpalette und der Konkurrenz eingegangen. Nachdem ab 2008 bereits das weltweit erste elektrische Serienfahrzeug mit einem Batteriesystem aus Lithium-Ionen-Zellen ausgeliefert wurde, hat Tesla seinen Marktanteil in den USA bei Elektrofahrzeugen auf 79 % gehalten und damit eine dominierende Rolle behalten. Auch wenn Elon Musk als Firmenlenker nicht der Gründer ist, prägt er mit seiner Art der Unternehmensführung die Entwicklung stark. Das zahlt sich aus, denn Elon Musk ist weiterhin der reichste Mensch der Welt! Das Umsatzwachstum ist weiter gegeben, doch mangelt es aktuell ein wenig an den Auslieferungen. Eine Vielzahl an Modellen steht in China bereit und kann wegen der Lieferengpässe nicht an den Bestimmungsort gelangen. Das ist womöglich ein Faktor, warum die Auslieferungen im zweiten Quartal erstmals wieder unter denen des Vorquartals blieben. Das anvisierte Ziel von einer Million Fahrzeuge im Jahr 2022 ist dennoch weiter ausgegeben. Alle aktuellen Analysen zur Tesla-Aktie sind im folgenden Video zu finden.


Tesla Aktien kommissionsfrei handeln mit Freestoxx

Tesla Aktien

  • Tesla Aktien gehören zu den 10 Lieblingsaktien von Leerverkäufern am Aktienmarkt.
  • Die Tesla Aktie gehört zu den Top 10 der meistdiskutierten Aktien auf Reddit.
  • Tesla Aktien gehören zu den Top 10 der meistgehandelten Aktien an der Börse.

KOSTENLOSE Demo mit Echtzeit-Kursen in der Webplattform und in der App

Der Markt für Elektrofahrzeuge

Dank der aggressiven Subventionierung von Elektrofahrzeugen durch die Regierungen sind die Verkaufszahlen im Jahr 2021 um 98 % gestiegen. Dennoch wird geschätzt, dass E-Fahrzeuge bis 2030 nur 7 % bis 30 % der weltweiten Fahrzeugflotte ausmachen werden. Insbesondere die US-Elektroautohersteller (Tesla, Rivian, Lucid, Nikola...) sind hoch bewertet, obwohl sie erst 2022 mit der Steigerung der Produktion beginnen. Ihre chinesischen Konkurrenten - alle in den USA börsennotiert - (NIO, XPeng und Li Auto) sind vergleichsweise angemessener bewertet.

So wird sich der Markt für Elektrofahrzeuge entwickeln:

  • Die hohen Bewertungen der neueren US-Unternehmen lassen sich nur schwer rechtfertigen. Wenn diese Unternehmen jedoch ihre Produktions- und Verkaufsziele erreichen, ist ein weiterer Boom der E-Auto-Aktien wahrscheinlich.
  • Der Markt ist dicht besetzt. Viele E-Auto-Start-ups werden möglicherweise nicht überleben oder fusionieren.
  • NIO und XPeng werden in den europäischen Markt einsteigen.
  • Die traditionellen Autohersteller dürfen nicht unterschätzt werden. Abgesehen von Tesla werden alle E-Auto-Bestseller von traditionellen Autoherstellern produziert. Sie werden in den Jahren 2022-2023 viele neue Modelle auf den Markt bringen.
  • Traditionelle Autohersteller, die sich nicht anpassen, werden ab 2030 aus dem Markt verschwinden.
  • Auch Tech-Giganten (Apple, Amazon.com...) drängen auf den Markt für Elektrofahrzeuge.

Der Kurs der Tesla Aktie wird von den Produktionszahlen bestimmt.

Weitere Nachrichten zu Tesla

7.2022 Tesla (Ticker TSLA) steht heute im Rampenlicht, da sich die Märkte auf die Veröffentlichung der Quartalsergebnisse nach Börsenschluss vorbereiten. Das Quartal war angesichts der Lieferkettenprobleme und der Covid Lockdowns in China schwierig. Der Fokus liegt jedoch auf den Produktionsschätzungen für die nahe Zukunft. Im Juni erreichte Tesla einen neuen Monatsrekord. Wenn die Produktion weiter steigt, hat Tesla Rückenwind.

7.2022 Deutschlands größter Verbraucherverband, der VZBV, hat in Berlin Klage eingereicht. Er wirft dem Hersteller von Elektroautos irreführende Werbung und Verstöße gegen Datenschutzbestimmungen vor. Der VZBV behauptet, dass Tesla irreführende Angaben darüber gemacht hat, wie viel CO2-Emissionen Verbraucher beim Kauf eines Fahrzeugs einsparen, und dass der "Überwachungsmodus", der die Daten eines Autos aufzeichnet, gegen Datenschutzbestimmungen verstößt. Unterdessen hat Institutional Shareholder Services den Anlegern empfohlen, gegen die Wiederwahl von zwei Verwaltungsratsmitgliedern - Ira Ehrenpreis und Kathleen Wilson-Thompson - zu stimmen, da sie die Aufsicht gefährden. Dies geschieht vor der morgigen Veröffentlichung der Ergebnisse des zweiten Quartals von Tesla, bei der wir erfahren werden, wie hoch die Kosten der gravierenden Lieferkettenprobleme in diesem Zeitraum sind. Der Fokus liegt auf den Aussichten, nachdem Tesla mitgeteilt hat, dass die Produktion im Juni einen neuen monatlichen Rekord erreicht hat, was die Hoffnung weckt, dass sich die Auslieferungen erholen und in der zweiten Jahreshälfte neue Rekorde erreichen können.

7.2022 Wie Reuters berichtet, hat das Unternehmen sein neues Werk in Berlin ab heute für zwei Wochen geschlossen, um Wartungsarbeiten durchzuführen. Das neue Werk wurde erst Anfang des Jahres eröffnet, und Tesla hatte Schwierigkeiten, die Produktion dort sowie in der anderen neuen Fabrik in Texas unter schwierigen Bedingungen hochzufahren. Das Unternehmen will allein in Deutschland 500.000 Elektrofahrzeuge produzieren, hat aber bisher nur eine Produktionsrate von etwa 1.000 pro Woche erreicht.

6.2022 Die Tesla-Aktie ist heute Morgen um 1,7 % gefallen, nachdem sie gestern mit einem Kurssprung von über 9 % den stärksten Tagesanstieg seit fast fünf Monaten verzeichnete. Dieser Sprung kam, nachdem CEO Elon Musk gesagt hatte, dass die Gesamtzahl der Mitarbeiter bei Tesla um etwa 3 % bis 3,5 % sinken würde, was die Befürchtungen zerstreute, dass es bis zu 10 % sein könnten. Heute Morgen sagte der Finanzvorstand von Volkswagen, er sei zuversichtlich, dass der deutsche Autohersteller die Lücke bei der Marktführerschaft für Elektrofahrzeuge in den kommenden Monaten schließen und Tesla bis 2025 überholen könne. Er stellte auch in Frage, ob Apple die Produktion von Elektrofahrzeugen anstrebt, nachdem seit Jahren Gerüchte kursieren, wonach sich der iPhone-Hersteller eher auf die Bereitstellung der Software für Cockpits konzentrieren könnte. Diese Kommentare kamen, als Volkswagen weitere Details über den Börsengang von Porsche bekannt gab, der den Luxusautobauer mit bis zu 100 Milliarden Dollar bewerten könnte.

6.2022 Das Unternehmen hat die Preise für alle seine Fahrzeuge in den USA sowie für einige Modelle in China um bis zu 6.000 Dollar erhöht, da es weiterhin mit steigenden Kosten, insbesondere für Batteriekomponenten, zu kämpfen hat. Dies ist bereits die dritte Preiserhöhung, die in diesem Jahr angekündigt wurde. Dies geschah zu einem Zeitpunkt, an dem Elon Musk kleinere Konkurrenten wie Rivian und Lucid vor dem Konkurs warnte, wenn sie keine strengen Maßnahmen ergreifen.

6.2022 Bloomberg berichtete, dass CEO Elon Musk ein internes Memo an die Mitarbeiter verschickt hat, in dem er davor warnte, dass der Elektroautohersteller ein "sehr hartes Quartal" wegen der Unterbrechung der Lieferkette und der Abriegelung in China hatte, und die Mitarbeiter aufforderte, sich "hart zu erholen". Analysten haben ihre Produktionsprognosen für das zweite Quartal gesenkt, um diesem Umstand Rechnung zu tragen, obwohl sie für die zweite Jahreshälfte optimistischer sind, da sich die Probleme in China verbessern. Einem Bericht von Electrek zufolge prüft Tesla bereits Standorte für eine weitere neue Fabrik, die noch in diesem Jahr in Deutschland und den USA in Betrieb gehen soll. Dem Bericht zufolge erwägt Tesla, sich entweder in Mexiko oder in Kanada niederzulassen, zieht aber auch die Errichtung eines dritten Werks in den USA in Erwägung.

5.2022 Die Credit Suisse sagte, dass es erwartet, dass Tesla im zweiten Quartal 2022 240.000 bis 250.000 Einheiten ausliefern wird, was unter seiner vorherigen Schätzung von 295.000 liegt. Dies geschieht, nachdem Jefferies Anfang dieser Woche seine Produktionsschätzungen für das Gesamtjahr um 5% gesenkt hat, da die Produktion in China ausfällt und das neue Werk in Texas nur langsam anläuft. Die chinesische Aufsichtsbehörde für die Automobilindustrie erklärte gestern ebenfalls, dass die jüngste Covid-19-Störung den Absatz im ganzen Land beeinträchtigt hat, auch in Gebieten, die nicht direkt von der Sperrung betroffen sind.


Sie möchten viel Geld sparen? Dann sollten Sie Ihre Tesla Aktien über Freestoxx kaufen

Die Gebühren finden Sie im Brokervergleich

Beispiel: Sie kaufen und verkaufen 100 Tesla Aktien zu 736,59 $


FREESTOXX DEGIRO Trade Republic Interactive Brokers Lynx Brokers
Orderausführung NBBO NBBO Market Maker NBBO IB
Kommission beim Kauf
0,00 $ 0,50 $
0,00 $ 1,00 $
5,00 $
Kommission beim Verkauf
0,00 $ 0,50 $ 0,00 $ 1,00 $ 5,00 $
Wechselgebühr beim Kauf, EUR in USD 0,00 $ 184,15 $ 0,00 $ 0,00 $ 0,00 $
Wechselgebühr beim Verkauf, USD in EUR 0,00 $ 184,15 $ 0,00 $ 0,00 $ 0,00 $
Spreadaufschlag 0,00 $ 0,00 $ 62,00 $ 0,00 $ 0,00 $
Gesamtkosten
0,00 $ 369,30 $ 62,00 $ 2,00 $ 10,00 $
Realtime Börsenkurse Ja Ja Nein Gegen Aufpreis Gegen Aufpreis

NBBO (National Best Bid and Offer) ist der beste Preis aller Börsen und Ausführungsplätze. Market Maker hingegen schlagen ihre Gewinnspanne auf die Börsenpreise auf. IB ist Interactive Brokers, der Broker, an den Lynx seine Kunden vermittelt.

Eröffnen Sie jetzt ein Freestoxx-Konto und hören Sie auf, Kommissionen und Wechselgebühren zu zahlen



Aktien Weltmeisterschaft 2022.

Aktien der Sponsoren der WM 2022

Die Aktien, die die Fußballweltmeisterschaft, die FIFA, die deutsche und die schweizer Mannschaft sponsern. Wird sich das auf den Aktienkurs auswirken? Neu sind die vielen Unternehmen aus Asien, die in Europa weitgehend unbekannt sind. Die Aktien der Sponsoren finden Sie hier.

Welche Aktien jetzt kaufen?

Die Liste vom November

Dies ist die Liste der Aktien, die in diesem Monat nach dem Momentum-Prinzip von Eugene Fama, Professor an der Universität von Chicago und Nobelpreisträger, ausgewählt wurden. Neu auf der Liste sind unter anderem DEXCOM, GILEAD und PINDDUODUO Welche Aktien kaufen?

Ergebnisse des letzten Quartal der Banken.

Wie geht es den Banken?

Viele große Banken veröffentlichen ihre Ergebnisse. Schmälern steigende Zinssätze ihre Gewinne? Betrachten Sie die Aktien JPMORGAN (Ticker JPM), MORGAN STANLEY (Ticker MS), CITIGROUP (Ticker C), WELLS FARGO (Ticker WFC) und US BANCORP (Ticker USB).

Ergebnisse des letzten Quartal.

Ergebnisse des letzten Quartals

Es ist wieder so weit. Das Quartal liegt hinter uns und wir legen unsere Gürtel für die Quartalsergebnisse an. LVMH ist der erste. Gibt es noch eine Nachfrage nach Luxusgütern? Mittwoch ist PEPSICO (Ticker PEP). Sind die Marken noch stark? Am Mittwoch sind BLACKROCK (Ticker BLK), WALGREENS (Ticker WBA), DOMINO'S PIZZA (Ticker DPZ) und DELTA AIR LINES (Ticker DAL) an der Reihe. Sind die Flugzeuge wieder voll?