Client experiences with WH SelfInvest.

Grundsatz bestmögliche Ausführung

Gemäß Bestimmungen der European Financial Instrument Directive (MiFID) und nationalen Auflagen muss WH SelfInvest S.A. (WHS) über Grundsätze zur Orderausführung verfügen und ist verpflichtet, alle angemessenen Maßnahmen zu ergreifen, um für seine Kunden bei der Ausführung oder Übermittlung von Kundenaufträgen die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Sämtliche Kundenaufträge werden von WHS direkt an ausgewählte Drittanbieter zur Ausführung weitergeleitet. Diese Drittanbieter werden so ausgewählt, dass sie bestmögliche Ergebnisse auf konstanter Basis liefern, da sie selbst durch die MiFID reguliert werden. Wir haben die Grundsätze der bestmöglichen Ausführung dieser Anbieter geprüft und kontrollieren regelmäßig die Orderausführung für unsere Kunden, um die Einhaltung dieser Grundsätze zu gewährleisten. Alle Kundenaufträge werden einzeln zu diesen ausgewählten Drittanbietern weitergeleitet.

Für Privatkunden sind Ausführungspreis und Kosten die wichtigsten Faktoren bei der bestmöglichen Ausführung, wobei auch andere Faktoren berücksichtigt werden müssen, falls sie wichtig sind, um den besten Preis und günstige Kosten zu erhalten.

Eingang und Weiterleitung von Orders

Die Kundenorders werden von WH SelfInvest S.A. (WHS), dem Eigentümer der Marke Freestoxx und Anbieter des gleichnamigen Services, entgegengenommen, akzeptiert und unmittelbar weitergeleitet. Die Weiterleitung der Orders erfolgt auf individueller Basis und ohne das Änderungen vorgenommen werden. Die Orders werden vor ihrer Weiterleitung keinem internen Abgleich unterzogen.

Orderausführung

Alle Kundenorders für in den Vereinigten Staaten notierte Aktien und Optionen werden zur Ausführung an Vision Financial Markets (Vision) weitergeleitet. Vision ist als Broker-Dealer wie auch jeder spätere Dritte, den Vision zu beauftragen beschließt, an das US-amerikanische Äquivalent der MiFID, die Verordnung National Market System (Reg NMS), gebunden. Bei der Reg NMS handelt es sich um eine Finanzvorschrift, die von der US-amerikanischen Aufsichtsbehörde, der Securities and Exchange Commission (SEC), erlassen und beschrieben wurde.

Das SEC-Reg NMS verpflichtet Broker, beim Verkauf und Kauf von Wertpapieren für Kunden zum besten verfügbaren Geld- und Briefkurs zu handeln und ihren Kunden zum Zeitpunkt der Ausführung eines Geschäfts mindestens den national besten Geld- und Briefkurs (NBBO) zu garantieren.

Der NBBO ist eine Kursnotierung, die den höchsten Geldkurs und den niedrigsten Briefkurs (Angebotspreis) eines Wertpapiers angibt und von allen verfügbaren Börsen und Handelsplätzen bezogen wird. Der konsolidierte NBBO stellt somit die engste zusammengesetzte Geld-Brief-Spanne für ein Wertpapier dar.

Der Service sucht nach dem besten Preis, unabhängig davon, ob dieser Preis an der Nasdaq, der NYSE oder einem anderen Handelsplatz gestellt wird. Alle Orders, die intern ausgeführt werden, werden zu einem Preis ausgeführt, der dem konsolidierten NBBO entspricht oder besser ist als dieser. Diese Ausführungen werden dem Markt über eine von der NYSE oder Nasdaq unterstützte Tape Reporting Facility (TRF) mitgeteilt.

Die SEC erkennt an, dass die Erzielung des besten Geld- oder Briefkurses die Verpflichtung eines Unternehmens zur bestmöglichen Ausführung  möglicherweise nicht vollständig erfüllt. Broker-Dealer können auch andere Faktoren berücksichtigen, wie z.B. (1) die Größe und die Art der Order, (2) die Handelsmerkmale des betreffenden Wertpapiers, (3) die Verfügbarkeit genauer Informationen, die sich auf die Wahl des günstigsten Handelsplatz für die Ausführung auswirken, und die Verfügbarkeit technischer Hilfsmittel für die Verarbeitung dieser Informationen sowie (4) die Kosten und die Schwierigkeit, die mit der Ausführung an einem bestimmten Handelsplatz verbunden sind. Im Wesentlichen besteht die Anforderung darin, dass die Orders an den Handelsplatz weitergeleitet werden, der die beste Kombination aus Preis, Geschwindigkeit, Ausführungsrate usw. für die gegebenen Ordermerkmale (Orderart und -größe) bietet. Dieser Ansatz wird als Smart Order-Routing bezeichnet, wobei der NBBO zwar der wesentliche, aber nicht der einzige Fokus bleibt.

Der Freestoxx-Service bietet den Kunden auch die Möglichkeit, spezifische Anweisungen für die Ausführung von Orders zu erteilen. Die Kunden können die Anweisung erteilen, eine Order priorisiert an die New York Stock Exchange (NYSE) und die mit ihr verbunden Börsenplätze oder das automatisierte Quotierungssystem der National Association of Securities Dealers (Nasdaq) weiterzuleiten. Diese Orders werden mit der Geschwindigkeit und zu den besten Geld- und Briefkursen ausgeführt, die nur auf diesen Märkten verfügbar sind. Sollte eine Bestmögliche Ausführung nicht möglich sein, werden Orders nach und nach an weitere Börsenplätze geroutet. Sollten die besten Konditionen, Preis und Liquidität nur außerhalb einer Börse gefunden werden können, werden die Orders zu Brokerhäusern oder alternativen Trading Systemen (ATS) geroutet.

Spezifische Anweisungen für Kundenorders

Wenn Sie uns spezifische Anweisungen für die Ausführung einer Order erteilen, werden wir die Order gemäß diesen Anweisungen zur Ausführung weiterleiten. Sollten sich Ihre Anweisungen nur auf einen Teil der Order beziehen, werden wir unsere Bestimmungen auch auf die Teile der Order anwenden, die nicht von Ihren spezifischen Anweisungen abgedeckt sind.

Kontrolle und Prüfung

Regelmäßig – mindestens einmal im Jahr – kontrolliert und prüft WHS die Effektivität und Qualität der Grundsätze der bestmöglichen Ausführung. Falls es bedeutende Änderungen in den Regelungen zur Orderausführung geben sollte, wird das vorliegende Dokument aktualisiert.

Einverständnis des Kunden

Bevor Sie unsere Dienste im Bereich Finanzinvestitionen nutzen, müssen Sie Ihr Einverständnis erklären. Dieses Einverständnis geben Sie uns, indem Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die sich auf den Grundsatz der bestmöglichen Ausführung beziehen, unterschreiben und uns anweisen, Ihre Orders zur Ausführung in Ihrem Auftrag weiterzuleiten.


Aktien Weltmeisterschaft 2022.

Aktien der Sponsoren der WM 2022

Die Aktien, die die Fußballweltmeisterschaft, die FIFA, die deutsche und die schweizer Mannschaft sponsern. Wird sich das auf den Aktienkurs auswirken? Neu sind die vielen Unternehmen aus Asien, die in Europa weitgehend unbekannt sind. Die Aktien der Sponsoren finden Sie hier.

Welche Aktien jetzt kaufen?

Die Liste vom November

Dies ist die Liste der Aktien, die in diesem Monat nach dem Momentum-Prinzip von Eugene Fama, Professor an der Universität von Chicago und Nobelpreisträger, ausgewählt wurden. Neu auf der Liste sind unter anderem DEXCOM, GILEAD und PINDDUODUO Welche Aktien kaufen?

Ergebnisse des letzten Quartal der Banken.

Wie geht es den Banken?

Viele große Banken veröffentlichen ihre Ergebnisse. Schmälern steigende Zinssätze ihre Gewinne? Betrachten Sie die Aktien JPMORGAN (Ticker JPM), MORGAN STANLEY (Ticker MS), CITIGROUP (Ticker C), WELLS FARGO (Ticker WFC) und US BANCORP (Ticker USB).

Ergebnisse des letzten Quartal.

Ergebnisse des letzten Quartals

Es ist wieder so weit. Das Quartal liegt hinter uns und wir legen unsere Gürtel für die Quartalsergebnisse an. LVMH ist der erste. Gibt es noch eine Nachfrage nach Luxusgütern? Mittwoch ist PEPSICO (Ticker PEP). Sind die Marken noch stark? Am Mittwoch sind BLACKROCK (Ticker BLK), WALGREENS (Ticker WBA), DOMINO'S PIZZA (Ticker DPZ) und DELTA AIR LINES (Ticker DAL) an der Reihe. Sind die Flugzeuge wieder voll?