Warren Buffett – Die Erfolgsgrundlagen des Orakels von Omaha


Er ist wohl der bekannteste Investor der Welt: Warren Buffett, geboren 1930 in der kleinen Stadt Omaha im US-Bundesstaat Nebraska. Während seines Studiums lernte er die Fundamentalanalyse nach Benjamin Graham und das damit verbundene Value Investing kennen. Dieser Anlagestil, den er seit vielen Jahrzehnten über sein Unternehmen Berkshire Hathaway umsetzt, machte ihn unglaublich erfolgreich.

Mit einem Vermögen von rund 108 Mrd. US-Dollar ist er heute einer der reichsten Menschen der Welt. Und der Kurs von Berkshire Hathaway, der nie einem Aktiensplit unterzogen wurde, steht inzwischen bei etwa 475.000 US-Dollar. Damit ist es die teuerste Aktie der Welt.

Warren Buffett - Börsenlegende und erfolgreicher Investor

In diesem Artikel
Buffett Aktien und Top Positionen
Investment-Philosophie
Aktiv vs. passiv
Die Erfolgsgeschichte von Berkshire Hathaway
Was macht Warren Buffett zu einem Börsenguru?

Buffett-Aktien – Warren Buffetts Top-Positionen


Zuletzt machten allein die drei größten Positionen Apple, Bank of America und Chevron zusammen rund 60 Prozent des Portfolios von Berkshire aus. Damit fährt Warren Buffett also weiterhin einen hochkonzentrierten, aktiven Ansatz, der typisch für ihn ist. Diese Konzentration zeigt sich auch bei den größten zehn seiner Positionen, die zusammen fast 90 Prozent des Portfolios ausmachen. Gleichzeitig lag der Cash-Bestand, also das „trockene Pulver“, bei stolzen 100 Mrd. Dollar. Es könnten also durchaus noch Zukäufe folgen. Im globalen Ranking spielt Berkshire Hathaway mit einem Börsenwert von rund 690 Mrd. US-Dollar ganz vorn mit und liegt gemessen an dieser Größe momentan auf Platz 6 hinter Amazon.


Top 10 Aktien in Warren Buffets Portfolio (2024)

Aktie
Symbol Anteil im Portfolio Gesamtwert
Apple Inc. AAPL 50,0 %
156 Mrd. $
Bank of America Corp. BAC 9,0 % 28,3 Mrd. $
American Express Co. AXP 7,2 % 22,6 Mrd. $
Coca Cola Co. KO 7,2 % 22,4 Mrd. $
Chevron Corp. CVX 5,9 % 18,6 Mrd. $
Occidental Petroleum
OXY 4,6 % 14,5 Mrd. $
Kraft Heinz Co.
KHC 3,5 % 11,0 Mrd. $
Moodys Corp.
MCO 2,5 % 7,8 Mrd. $
DaVita Inc. DVA 1,1 % 3,4 Mrd. $
HP Inc. HPQ 0,8 % 2,6 Mrd. $

Kostenlose Demo: Buffett-Aktien in unserer Trading-Plattform Freestoxx handeln

Freestoxx Demo Buffett Aktien

Demo endet automatisch nach 7 Tagen

Mit virtuellem Geld risikofrei traden

Mobile App und webbasierte Plattform

Realtime-Kurse bereits in der Demo


Kostenlose Demo Freestoxx.



Buffetts Investment-Philosophie


Ein Paper von Lawrence A. Cunningham fasst die wichtigsten Lektionen aus den Aktionärsbriefen vieler Jahre zusammen („Introduction to the Essays of Warren Buffett“). Im Folgenden geben wir einen Überblick zu den zentralen Erkenntnissen daraus.

Buffett's Prinzipien beim Investieren reichen von der Auswahl der richtigen Manager über eine angemessene Bewertung von Unternehmen bis hin zum Aufbau gesunder Unternehmenskulturen. Das zentrale Thema ist aber die fundamentale Analyse, bei der laut Buffett for allem darauf ankommt, wie ein Eigentümer des jeweiligen Unternehmens zu denken. Das Ziel ist dabei, in hervorragende Unternehmen zu investieren, die von ebenso hervorragenden Managern geführt werden – und bei denen im Idealfall der Preis an der Börse unter dem eigentlichen Wert liegt. Werden effiziente Märkte angenommen, sollten derartige Situationen zwar nicht auftreten, doch die Börsenpraxis unterscheidet sich eben von der Theorie. Und so wurde die Strategie von Warren Buffett zur Goldgrube.

Eine Studie fand später heraus, wie sich sein Erfolg auf den Punkt bringen lässt: Er kaufte systematisch vergleichsweise sichere, günstige Qualitätsaktien, hebelte diese dank vorschüssiger Einnahmen aus dem Versicherungsgeschäft zu niedrigen Finanzierungskosten und hielt seine Strategie trotz aller Rückschläge langfristig durch.


Warren Buffett Zitat

Aktiv vs. passiv


Was können Anleger außerdem von Warren Buffet lernen? Ein wichtiger Aspekt ist, dass es letztlich zwei praktikable Lösungen gibt, die man an der Börse verfolgen kann. Die erste, einfache Möglichkeit ist es, langfristig in breit gestreute Indexfonds zu investieren. Buffett ist demgegenüber nicht abgeneigt, auch wenn er es für sich selbst nicht nutzt. Seine Wahl war der zweite, schwierige Weg, immer und immer wieder hartnäckig Analysen von Unternehmen durchzuführen.

Dazu braucht es natürlich eine entsprechend hohe Kompetenz, die nur sehr wenige Menschen besitzen. Das wahre Risiko liegt also nicht beim Beta oder der Volatilität, wie die Kapitalmarkttheorien es annehmen, sondern darin, im Falle von falschen Einschätzungen dauerhafte Verluste des investierten Kapitals zu erleiden. Deshalb müssen sich aktive Anleger fortlaufend Gedanken über das Management, die Produkte, die Konkurrenten und den Verschuldungsgrad eines Unternehmens machen.

Hinzu kommt, dass die Märkte heute effizienter sind als früher, wo Warren Buffett den Großteil seiner Überrenditen eingefahren hat. Anleger müssen also überlegen, ob sie trotz allem Aufwand überhaupt noch ausreichend viele Gelegenheiten an den Märkten finden können. Doch auch abseits der Analyse einzelner Unternehmen hat Warren Buffett viel dazu beigetragen, die Märkte in der Öffentlichkeit verständlich zu erklären. Das vielleicht einfachste seiner Tools ist das Verhältnis von Marktkapitalisierung zu Bruttoinlandsprodukt (BIP). Damit schätzt er auf einen Blick die langfristige Entwicklung des Aktienmarkts im Hinblick auf mögliche Über- und Unterbewertungen ein. Inzwischen wird das Ratio deshalb auch als „Buffett-Indikator“ bezeichnet.


Berkshire Hathaway und Warren Buffett: Eine Erfolgsgeschichte


Berkshire Hathaway und Warren Buffett sind eine der größten Erfolgsgeschichten der modernen Wirtschaft. Das Unternehmen, das ursprünglich als Textilunternehmen gegründet wurde, wurde in den 1960er Jahren von Warren Buffett übernommen und in eine Holdinggesellschaft für Investitionen umgewandelt. Buffett nutzte seine Fähigkeiten als Investor, um das Unternehmen schnell zu einem der erfolgreichsten der Welt zu machen.

Was viele nicht wissen, ist dass Berkshire Hathaway auch eine beeindruckende Gruppe von Tochtergesellschaften aufgebaut hat, darunter GEICO, BNSF Railway, Duracell und der Möbelhändler Nebraska Furniture Mart. Diese Unternehmen sind alle sehr profitabel und haben dazu beigetragen, dass Berkshire Hathaway zu einem der größten Unternehmen der Welt wurde.

Die Berkshire Hathaway Aktie

Die Aktie wird an der New Yorker Börse (NYSE) gehandelt und ist seit vielen Jahren mit einem Wert von nahezu 500.000 $ die teuerste Aktie auf dem Markt. Der Grund für diesen enormen Preis ist, dass Warren Buffett und Berkshire Hathaway seit vielen Jahren keine Aktiensplits durchgeführt haben. Dies hat dazu beigetragen, dass es keine künstliche Aufblähung der Aktienzahl gibt.

Berkshire Hathaway zahlt keine Dividenen an seine Aktionäre aus. Dennoch erfreut sich die Aktie bei Anlegern großer Beliebtheit, aufgrund des stabil wachsenden Werts sowie der stetigen Reinvestition der Gewinne in das Unternehmen. Das ist insbesondere für all jene interessant, die mit einem langfristigen Anlagehorizont investieren möchten.

Berkshire Hathaway Kursdaten


Was macht Warren Buffett zu einem echten Börsenguru?


Warren Buffett hat mit Berkshire Hathaway den besten langfristigen Track Record aller Zeiten hingelegt. Rückblickend lassen sich seine überragenden Ergebnisse auf fokussiertes Investieren über viele Jahrzehnte zurückführen. Dabei steckte er sein Kapital systematisch und konzentriert in hervorragende Unternehmen mit erstklassigem Management. Er schaute regelmäßig auf die Fundamentaldaten, hatte die notwendige Geduld, echte Chancen abzuwarten und entwickelte ein Urteilsvermögen, das auf gesundem Menschenverstand beruht.

Nicht zuletzt zeigte er in öffentlichen Statements immer wieder seine humoristische Seite, was ihm viele Sympathien einbrachte. Warren Buffett lebte trotz seines Reichtums stets sparsam und hat versprochen, bei seinem Tod 99 Prozent seines Vermögens für wohltätige Zwecke zu spenden.



Eröffnen Sie jetzt Ihr Freestoxx Konto

Die Eröffnung eines Kontos ist KOSTENLOS, SCHNELL und EINFACH.

  Profitieren Sie von bestmöglichen Konditionen

  Leerverkäufe und Hebel sind möglich

  KEINE Kommission, KEIN monatliches Minimum

  KOSTENLOSE Realtime-Kurse nach 1 Order


Konto eröffnen.

Investieren wie Warren Buffett



Shein-IPO (Börsengang)

Alles Wichtige über den Börsengang von Shein. Hat der chinesische Billig-Modehändler an der US-Börse eine Chance? Zum Beitrag.

In einen IPO investieren

In diesem Beitrag erfahren Sie, was ein IPO ist und was Sie beim Kauf einer solchen Aktie beachten sollten.

Der Stock-Box Service.

Mit unserem Stock-Box Service ermöglichen wir Ihnen automatisch in die Top-Performer der letzten drei Monate zu investieren.