Aktie Apple Kurs (Nasdaq AAPL)

Apple Inc. Aktienkurs

WKN: A3C47B  ISIN: US62914V1061  Symbol: AAPL

Unternehmen : Apple Inc.
Sektor : Technologie
Sitz : Cupertino (Kalifornien)
Börse : Nasdaq
Index : Nasdaq 100, Dow 30, S&P 500

Apple Aktie Chart



Apple Kursziel 2024



Durchschnittliches Kursziel : 199 $
Höchstes Kursziel
: 250 $
Niedrigstes Kursziel
: 125 $
Kurs Allzeithoch : 196,45 $

Das Kursziel der Apple-Aktie basiert auf den Einschätzungen von über 39 renommierten Analysten. Dennoch ist es wichtig, kontinuierlich auf dem neuesten Stand zu bleiben, um angemessen auf starke Schwankungen reagieren zu können.


Kostenlose Demo: Apple-Aktien in unserer Trading-Plattform Freestoxx testen

Freestoxx Demo Apple Aktie

7 Tage lang unverbindlich Demo testen

Mit virtuellem Geld risikofrei Traden

Mobile App und webbasierte Plattform

Realtime-Kurse in der Demo


Kostenlose Demo Freestoxx.



Apple Aktie News – Alles Wichtige auf einen Blick


Gute Ergebnisse, Aktienkurs reagiert kaum

Februar 2024: Nach drei Quartalen mit rückläufigen Umsätzen ist der Umsatz von Apple im vierten Quartal wieder gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal stieg der Umsatz um +2 %. Der Gewinn pro Aktie stieg ebenfalls. Trotz dieser ermutigenden Nachrichten wurde der Aktienkurs von Apple von den Anlegern nicht sonderlich gestützt. Die iPhone-Verkäufe, das Hauptprodukt von Apple, stiegen. Auch die Kategorie Dienstleistungen entwickelte sich gut. Dies ist wichtig, da Apple versucht, sich vom reinen Hardwaregeschäft weg zu diversifizieren. Der Grund, warum der Aktienkurs von Apple nicht positiv auf die Ergebnisse reagiert hat, ist China. Die Verkäufe in China gingen um 13 % zurück.


Apple-Aktien im Jahr 2024

Januar 2024: Der Aktienkurs von Apple ist in den letzten 12 Monaten auf der Stelle getreten. Das durchschnittliche Kursziel der Wall Street-Analysten (199 $) liegt nicht weit über dem aktuellen Kurs (185 $). Apple meldet eine starke Nachfrage nach iPhones. Der PC-Sektor scheint wieder zu wachsen. Dies begünstigt das Mac-Geschäft. Auch die Apple-Dienste, wie Apple TV, senden positive Signale. Es gibt eigentlich wenig bis keine schlechten Nachrichten aus dem Hause Apple. Gute Quartalszahlen und andere konkrete Fakten könnten sich in diesem Jahr (stark) positiv auf den Aktienkurs von Apple auswirken.


Aktienkurs fällt, erholt sich aber wieder

Oktober 2023: Hat Apple seinen Vorsprung in China verloren? Der Aktienkurs hat gestern zu Beginn des Handels einen Rückschlag erlitten, nachdem berichtet wurde, dass sich das iPhone 15 in China nicht so gut verkauft wie erhofft. Bis zum Ende des Tages war der Kursrückgang wieder aufgeholt. Laut einer Studie von Counterpoint Research, die von Bloomberg veröffentlicht wurde, ist die Markteinführung auf dem besten Weg, das schlechteste Debüt eines iPhones in China seit 2018 zu werden. Diese Nachricht fiel mit einer negativen Analyse des Brokers Jefferies zusammen. Der Broker glaubt, dass die Verkäufe aufgrund des Erfolgs des neuen Mate 60 Pro von Huawei stark zurückgehen werden. Laut Jefferies hat das Mate 60 Pro es Huawei ermöglicht, Apple zu überholen und die Nummer eins auf dem chinesischen Markt zu werden.


Erste gute Nachrichten

September 2023: Apple berichtet, dass die Nachfrage nach dem neuen iPhone 15 stark ist. Die Verbraucher scheinen auch die teuerste neue (für Apple profitabelste) Version, das Pro Max, zu mögen. Weiterhin beliebt ist auch die Basisversion. Die Mittelklasse, Plus und Pro, sind weniger gefragt. Interessanterweise haben sich auch die Lieferzeiten in China vervierfacht. Und das trotz des möglichen Verbots von Apple-iPhones und groß angelegter Kampagnen von Huawei.


Neues iPhone 15 versus chinesisches Verbot

September 2023: Das Gerücht, dass die chinesische Regierung Angestellten die Nutzung von iPhones am Arbeitsplatz verbieten würde, hat den Börsenwert von Apple in nur zwei Tagen um mehr als 190 Milliarden Dollar geschmälert. Die Verkäufe von Apple in China machen 17 % bis 18 % seines Umsatzes aus. Jedes Jahr verkauft Apple 45 bis 50 Millionen iPhones in China. Nach verschiedenen Schätzungen (die Meinungen gehen stark auseinander) könnte das Verbot einen Rückgang der jährlichen Verkaufszahlen in China um 1 bis 20 % bedeuten. Doch diese Woche kommt das neue iPhone 15 auf den Markt! Solide Verkaufszahlen wären mehr als willkommen. Gute Nachrichten werden den Kurs der Apple-Aktie stützen.


Der Countdown zum iPhone 15

August 2023: Die Citigroup startet einen 90-tägigen Beobachtungszeitraum für den Apple-Aktienkurs. Die Bank hat errechnet, dass der Kurs der Apple-Aktie in fünf von sieben Fällen zwischen der Veröffentlichung der Quartalszahlen und der Markteinführung des neuen iPhones besser abschnitt als der Nasdaq 100. Im Vergleich zum S&P 500-Index schnitt die Apple-Aktie sogar in sieben von sieben Fällen besser ab!


Apple enttäuscht (ein wenig)

August 2023: Die Quartalszahlen von Apple enttäuschen. Apple verzeichnete für das dritte Quartal einen Umsatzrückgang. Positiv ist, dass die iPhone-Verkaufszahlen weniger stark zurückgingen als bei der Konkurrenz. Die Anleger zahlten einen Aufschlag für Apple. Dies trieb den Kurs der Apple-Aktie in ungeahnte Höhen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass der Aktienkurs nun nachgibt. Apple Services hat sich hervorragend entwickelt und ist doppelt so schnell gewachsen wie von der Wall Street erwartet. Das vierte Quartal wird für den Aktienkurs von Apple entscheidend sein. In diesem Quartal wird möglicherweise auch das iPhone 15 auf den Markt kommen.


Mehr Apple-Läden

Juni 2023: Der Aktienkurs von Apple ist auf dem höchsten Stand seit Anfang 2022. Mehrere Analysten haben ihr Kursziel angehoben. Morgen Stanley erhöht auf $190 (vorher $185) und Jefferies auf $210 (vorher $195). Gemäß ungenannten Quellen plant Apple in den kommenden drei Jahren die Eröffnung von 23 neuen Geschäften auf drei Kontinenten und eine umfangreiche Renovierung bestehender Läden, um ein erneuertes Einkaufserlebnis zu bieten. Die bevorstehende Einführung der Apple Vision Pro, geplant für 2024, führte ebenfalls zu einer Kurssteigerung. Sie wird als bahnbrechender Fortschritt im Bereich des räumlichen Computings angesehen, da sie eine gleichzeitige Nutzung von Augmented Reality und Virtual Reality ermöglicht.


Apple Aktien nicht unter Druck

April 2023: Die Nachfrage nach dem iPhone 14 in Asien bleibt laut Wedbush "sehr stabil". Es gibt keine Anzeichen dafür, dass die Produktion als Reaktion auf die geringeren Verbraucherausgaben gekürzt wurde. Apple ist eines der wenigen Unternehmen im Technologiesektor, das keine Entlassungen vorgenommen hat. Damit hat sich das Unternehmen als weitaus widerstandsfähiger erwiesen als viele seiner Big-Tech-Konkurrenten, die im Zuge der Pandemie zahlreiche Mitarbeiter einstellten. Es wird erwartet, dass Apple trotzdem einige Stellen abbauen wird.


Neues Geschäftsmodell für Apple

März 2023: Die Apple-Aktie notiert auf dem höchsten Stand seit mehr als zwei Wochen. Goldman Sachs hat die Aktie auf seine Liste der Kaufempfehlungen gesetzt. Das Kursziel von Goldman Sachs liegt bei 199 Dollar. Die Bank ist der Ansicht, dass das Wachstum der Nutzerzahlen die Glaubwürdigkeit von Apples Plan bestätigt, sich von einem Verkäufer von Geräten zu einem "Apple-as-a-Service"-Modell zu entwickeln. Dieses Modell ist wesentlich rentabler und wird die Bruttomarge erhöhen.

Rabatte auf Apple

Februar 2023: Chinesische Einzelhändler wie JD.com und Suning verkaufen das iPhone Pro mit einem Preisnachlass, der unter Apples eigenen Preisen liegt. Preisnachlässe zur Steigerung der Nachfrage sind kein gutes Zeichen für ein Produkt, das eine starke Position hat. "Die Rückkehr der Rabatte selbst für die meistverkauften iPhone-14-Modelle ist kein gutes Zeichen für die Nachfrage", so die Analysten von Jefferies.

Rückgang in den Quartalsumsätzen

Februar 2023: Apple meldete zum ersten Mal seit drei Jahren einen Rückgang des Quartalsumsatzes. Es war auch das erste Mal seit 2016, dass Apple die Marktschätzungen verfehlte. Der Umsatzrückgang ist auf den ersten Rückgang der iPhone-Verkäufe seit 2020 zurückzuführen. Auch gingen weit weniger Mac-Computer über den Ladentisch. Zum ersten Mal in seiner Geschichte konnte Apple im so genannten Goldenen Quartal, das die Haupteinkaufszeit während der Feiertage umfasst, kein Umsatzwachstum erzielen.

Neues Apple-Produkt

Januar 2023: Die Apple-Aktie verlor im Jahr 2022 27% ihres Wertes. Dieser Rückgang ist relativ betrachtet verkraftbar, wenn man bedenkt, dass der Aktienkurs seit 2018 immer noch bei +204 % liegt. Apple lebt von der Innovation und der Entwicklung des besten Produkts in einem Bereich. Es ist also von Bedeutung, wenn Apple ein neues Produkt in einem neuen Bereich ankündigt. Laut Bloomberg können sich die Verbraucher diesen Sommer auf ein neues Virtual-Reality-Headset (VR) freuen. Wenn Apple sich einen guten Anteil am wachsenden VR-Markt sichern kann, wird dies zweifellos zu den Gewinnen beitragen.

Apple-Aktienkurs nach Mikrochip-Ankündigung im Plus

November 2022: Anhaltende Schwierigkeiten in der Lieferkette und die starke Abhängigkeit von Mikrochips, die von Dritten hergestellt werden, haben Apple dazu veranlasst, seine eigenen Mikrochips herzustellen. Diese Nachricht wurde positiv aufgenommen. Für die Mikrochip-Zulieferer von Apple, Broadcom und Qualcomm, sind das weniger gute Nachrichten.

Wird das iPhone 14 den Aktienkurs von Apple untergraben?

September 2022: Die Schätzungen für die Verkaufszahlen des iPhone 14 Pro und Pro Max für das vierte Quartal sinken weiter. Dies ist zum Teil auf einen Nachfragerückgang und zum Teil auf die Lieferunfähigkeit von Apple zurückzuführen. Diese Nachricht ist wichtig, da etwa 50 % des Umsatzes von Apple immer noch mit Smartphones erzielt werden. Wir werden bis Januar warten müssen. Dann werden die vierteljährlichen Zahlen Klarheit bringen.

Apple gibt Produktionsplan auf

September 2022: Die Apple-Aktie ist auf dem niedrigsten Stand seit mehr als 10 Wochen, nachdem berichtet wurde, dass das Unternehmen seine Pläne zur Erhöhung der Produktion des neuen iPhone 14 in diesem Jahr zurückschraubt, nachdem die erwartete Nachfragesteigerung ausgeblieben ist. Nach ungenannten Quellen wollte Apple die Auslieferungen in der zweiten Jahreshälfte um bis zu 6 Millionen Einheiten steigern, hat dieses Ziel aber nun aufgegeben.

Apple Kurs im Vergleich zur Konkurrenz



  • Microsoft (MSFT): Windows und PCs
  • Dell (DELL): Computer
  • Hewlett-Packard (HPQ): Computer
  • Samsung (SSNLF): Smartphones

  • Apple Aktie Realtime


    Im Freestoxx Demokonto haben Sie Zugriff auf Realtime-Daten, die innerhalb der Testphase kostenfrei zur Verfügung stehen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die App und die Webplattform gründlich zu testen und sich mit den Funktionen vertraut zu machen.

    Auf Ihrem echten Konto erhalten Sie ebenfalls kostenfreien Zugriff auf Echtzeit-Kurse, sofern Sie mindestens einen Auftrag pro Monat ausführen. Dies eröffnet Ihnen ideale Bedingungen für effektives Handeln, um ein objektives Marktverständnis zu gewinnen und fundierte Entscheidungen zu treffen.


    Aktien und Optionen handeln?

    Bei Freestoxx zahlen Sie 0,00€ Kommission.

    Kostenloses Konto schnell und einfach eröffnen in nur 10 min

    Konto eröffnen und kommissionsfrei Aktien und Optionen handeln



    Shein-IPO (Börsengang)

    Shein-IPO

    Alles Wichtige über den Börsengang von Shein. Hat der chinesische Billig-Modehändler an der US-Börse eine Chance? Zum Beitrag.

    In einen IPO investieren

    Börsengänge (IPO) 2023/2024

    In diesem Beitrag erfahren Sie, was ein IPO ist und was Sie beim Kauf einer solchen Aktie beachten sollten.

    Weiterlesen

    Der Stock-Box Service.

    In Top Aktien investieren

    Mit unserem Stock-Box Service ermöglichen wir Ihnen automatisch in die Top-Performer der letzten drei Monate zu investieren.